Ich freue mich, von dir zu hören.
 

  • Weiß Amazon Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß Pinterest Icon
  • Weiß Spotify Icon

Über mich

KATHARINA JACH
 

Geboren und aufgewachsen in Köln, verschlug es mich 2010 mit meiner rheinischen Frohnatur an die Elbe. Seitdem arbeite ich als Vollzeit-Kreative in Hamburg und entwickle Texte und Konzepte für meine Kunden. Außerdem arbeite ich als Autorin im Bereich der Phantastik.

© 2020 KATHARINA JACH

Suche
  • KATHARINA JACH

Quartalsziele: Jul.-Sep. 2019

Die Hälfte des Jahres ist geschafft! Ich konnte alles erledigen, was ich mir für das zweite Quartal vorgenommen habe und schmiede bereits neue Pläne für das nächste. Was genau ich vorhabe (und was mir geglückt ist), erfahrt ihr in diesem Beitrag.


Was hat geklappt, was nicht?

  • Überarbeitung des Romans ✓

  •  Testleser*innen finden ✓

  • Selbstständigkeit angehen ✓

Was auf den ersten Blick nicht nach besonders viel aussieht, war ein ziemlich intensives Stück Arbeit: die Überarbeitung von »Die Chronik der Herzlosen«. Insgesamt 6 Monate und zwei komplette Durchgänge durch das Buch hat es gebraucht, ehe ich einigermaßen zufrieden mit dem Text war.


Nun liegt er bei meinen Betas und wird fleißig gelesen. Zu sagen, ich wäre deshalb aufgeregt, wäre die Untertreibung des Jahrhunderts. Ich bin so gespannt darauf, was die Testleser*innen zu sagen haben, nachdem ich eineinhalb Jahre ganz alleine mit mir und meinen Figuren gewesen bin.


Und dann ist da noch die Sache mit der Selbstständigkeit. Inzwischen sind die wichtigsten Vorbereitungen abgeschlossen und alles ist auf einem guten Weg. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis sich die Materie ganz durchdrungen habe, aber ich erinnere mich einfach immer wieder daran, dass ich diesen Weg bewusst beschritten habe, um mich neuen Herausforderungen zu stellen, zu lernen und zu wachsen.


Damit soll es in den kommenden Monaten vorrangig weitergehen. Die Gründung wird mir einiges abverlangen und so stelle ich sie an die erste Stelle.


Wie geht es jetzt weiter?

  1. Existenzgründung abschließen

  2. „Schwertblüten“ plotten

  3. Website ausbauen

Diese Liste ist wohl die kürzeste, die ich jemals für die Quartalsziele definiert habe. Denn, klar, die Selbstständigkeit steht im Fokus. Dabei gibt es so viele kleine Unterschritte zu machen, so viele Dinge zu erledigen, dass ich sie hier gar nicht alle aufzählen will. Es reicht schon, dass meine private Evernote-Liste für die Gründung schier aus allen Nähten platzt.


Damit ich mich aber auch noch ein wenig kreativ austoben kann, habe ich in den letzten Wochen an meinem nächsten Buchprojekt gewerkelt. Der Titel: »Schwertblüten«. Es ist der Nachfolger zu »Schwertseelen«, dem Kurzroman, den ich Anfang diesen Jahres geschrieben habe, und der zweite von insgesamt vier Teilen, die ich in Ergänzung zu »Die Chronik der Herzlosen« schreiben möchte. Ich verlasse allerdings die gewohnten Pfade und arbeite dieses Mal entlang einer klar definierten Outline. Das hat in der Vergangenheit bei mir nicht so gut geklappt, daher will ich einmal schauen, ob ich bei diesem Anlauf besser mit einer klaren Struktur zurecht komme. Ich glaube einfach daran, dass es mit der Zeit und viel Übung besser klappt. ;) So oder so, ich freue mich sehr auf dieses kleine Nebenprojekt und verrate euch mehr darüber, sobald ich nennenswerte Fortschritte gemacht habe.


Und zu guterletzt ist da noch diese Website. Nachdem ich mich von Wordpress verabschiedet habe, ging auch mein Blog unweigerlich offline. Damit ihr aber diesen Beitrag (und hoffentlich noch viele weitere) lesen könnt, muss ich ihn neu aufbauen. Das kann eine Weile dauern, da ich noch nicht genau weiß, wie ich die Sache angehen will. Angehen aber muss ich sie, da ich mal wieder gemerkt habe, dass es ganz ohne Bloggen bei mir eben auch nicht funktioniert. Blöd aber auch! Sei es drum, um den Ausbau der Website kümmere mich als letztes Projekt in diesem Jahr – sobald die Gründung durch ist und ich wieder auf festem Boden stehe.


Bis dahin danke ich euch für eure Ermutigungen und Unterstützung. Ich hoffe, wir lesen uns bald wieder!


3 Ansichten